Gut sehen im Winter: Perfekte Sicht bei Dunkelheit und Dämmerung

"Quelle Zeiss"

„Quelle Zeiss“

Für die Augen sind die Übergangszeiten im Herbst und Winter besonders schwierig: Der ständige Wechsel von Kälte, Wärme, Licht und Dunkel, trockener Heizungsluft und greller Wintersonne setzt den Augen zu. Richtig gut sehen Sie erst, wenn Dunkelheit mit Nässe und Schnee für Sie keine Probleme mit sich bringen.

Gerade im Herbst, wenn die Sichtverhältnisse draußen oft schlecht sind, haben viele Brillenträger das Gefühl, dass sich auch ihre Sehleistung verschlechtert hat. Ob das tatsächlich der Fall ist, können wir unkompliziert in einem Beratungsgespräch feststellen. Denn für die meisten Sehprobleme haben wir eine Lösung.

Wer gut sieht, fährt besser und reagiert schneller
Die Augen sind auch im Straßenverkehr unser wichtigstes Sinnesorgan. Viele Menschen sind bei den schlechten Sichtverhältnissen in der dunklen Jahreszeit oft geblendet, irritiert und daher meistens angestrengt. Bruchteile von Sekunden entscheiden über die richtige Einschätzung von Gefahrensituationen und darüber, ob eine angemessene Reaktion möglich ist. Aus diesem Grund ist optimales Sehen von großer Bedeutung. Fehlsichtigkeit, die nicht perfekt korrigiert ist, macht sich außerdem in der Dunkelheit stärker bemerkbar.

Nach Angaben des Bundesverbandes der Augenärzte leidet jeder fünfte Autofahrer unter Nachtsehstörungen. Sie können im Herbst und Winter zu Ermüdung und nachlassender Konzentration führen – und werden gerade im Straßenverkehr zur Gefahr. Optimales Sehvermögen ist die Voraussetzung dafür, sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht unnötig zu gefährden.

Tipp:
Seien Sie bitte vorsichtig, wenn Sie am späten Nachmittag oder Abend aus einem hellen Büro zu schnell nach Hause wollen. Ihre Augen brauchen Zeit, um sich auf die Dunkelheit umzustellen. Wenn Sehen auf Helligkeit und Farben eingestellt ist, werden Kontraste im Dunkeln nur schwer erkannt und kann die Sicht beim Autofahren behindern.

Gutes Sehen fördert die Lebensqualität
Der Herbst ist die beste Jahreszeit, um Ihr Sehvermögen bei Augenblick-Optik überprüfen zu lassen.
Mit unserem Sehtest können Sie nicht nur die Verkehrstauglichkeit, sondern auch die Alltagstauglichkeit Ihrer Augen überprüfen. Hand auf’s Herz: Sehen Sie noch scharf? Können Sie am Morgen noch entspannt die Zeitung lesen oder haben Sie das Gefühl, dass Ihre Arme zu kurz geworden sind? Und wie reagieren Ihre Augen in der Dunkelheit?

Gutes Sehen schenkt Sicherheit
Ein regelmäßiger Sehtest gehört für mich zur Gesundheitsvorsorge einfach dazu. Nicht nur für Sie selbst, sondern auch zur Sicherheit Ihrer Mitmenschen. In einem ausführlichen Gespräch hören wir auf Ihre Sorgen und Fragen rund um’s Sehen. Anschließend nehmen wir uns Zeit, um gründliche Messungen und Untersuchungen durchzuführen. Die Ergebnisse besprechen wir in aller Ruhe und überlegen mit Ihnen, ob und welche Anpassungen erforderlich sind. Dafür planen wir eine bis zwei Stunden Beratungszeit ein und bitten Sie deshalb auf jeden Fall um eine Terminvereinbarung.

„Sehen und gesehen werden“ – ist aus meiner Sicht immer noch das beste Motto, um sicher durch den Winter zu kommen.

Aktuelles

Skibrillen: Die perfekte Wintersportbrille ist beim Skifahren unentbehrlich
Weihnachten - Applaus für die Hoffnung
Spekulatius erzählen die Geschichte vom Bischof Nikolaus
Einladung zur "Nacht der Geschenke"
Gut sehen im Winter: Perfekte Sicht bei Dunkelheit und Dämmerung