Tanja Bart ist unsere gute Seele im Büro und optimiert unsere Zahlen

Je größer ein Team, desto verschiedener sind die Menschen, die jeden Tag miteinander arbeiten. Bei der Personalauswahl suche ich mit großer Sorgfalt nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unser Team mit ihrer Persönlichkeit ergänzen und unsere Werte teilen. Freundliche und sympathische Menschen werden nicht nur von Kunden, sondern auch von den Kollegen geschätzt. Heute spreche ich Tanja Bart ein großes „Dankeschön“ aus, die im Hintergrund von Augenblick mit großem Engagement dafür sorgt, dass unsere internen Prozesse professionell abgewickelt werden.

Manche Menschen bohren große Bretter – Frau Bart erstellt ein Mosaik

Tanja Barth nimmt dem Team die Verwaltung ab, damit die Optiker Zeit für unsere Kunden haben. Sie ist nicht nur die gute Seele im Büro, sondern mittlerweile „das Betriebssystem von Augenblick“. Wenn es verwaltungs-technisch kompliziert wird, ist Frau Barth die kreative Problemlöserin. Sie sorgt mit ihren Vorschlägen nicht nur für mehr Produktivität, sondern auch für die Verbesserung der Prozesse in der Zusammenarbeit.

Sie überprüft Kleinstposten der Buchhaltung und optimiert die Zahlen. Sie verhandelt mit Firmen und denkt dabei unternehmerisch. Hin und wieder fühlt sie uns mit detaillierten Fragen auf den Zahn und lässt nicht locker, bis das Zahlenmosaik stimmt. Ich vertraue ihr zu hundert Prozent und weiß, dass ich mich auf sie verlassen kann. Meine finanziellen Angelegenheiten sind bei ihr in den besten Händen.

Meine Sprachfetzen werden von Frau Barth übersetzt und umgesetzt

Jede Firma braucht eine gute Seele im Büro, die sich bestens auskennt. Ich gehöre zu den Menschen, die manchmal schneller reden können, als sie denken. Hin und wieder spreche ich in halben Sätzen und staune darüber, dass Frau Barth aus meinen Halbsätzen ganze Lösungen schafft. Sie ist eine engagierte Macherin, auf deren Wort das Team sich verlässt. Wenn sie etwas sagt, dann wird es getan. Sie verschwendet keine Zeit für „Geschwafel“, sondern widmet sich sofort den übertragenen Aufgaben.

Von der Bürokauffrau zur Finanzbuchhalterin (IHK)

Vor zwei Jahren hat Frau Bart in einem Mitarbeitergespräch ihren Wunsch nach Weiterbildung geäußert. In Eigeninitiative hat sie sich um eine Fortbildung zur Finanzbuchhalterin bemüht, die ich gerne unterstützt habe. Mit ihrer Qualifikation hat sie nicht nur ein gutes Standing bei den Kollegen, sondern auch hohe Durchsetzungskraft in der Gestaltung unserer Zahlen. Und sie kann damit leben, dass wir ihr ab und zu den Titel „General“ verpassen.

Ich war total von den Socken, als Frau Bart mir nach bestandener Prüfung ein Geschenk überreichte, um sich für meine Unterstützung zu bedanken. Das geschieht nicht alle Tage. Ich freue mich auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit.

P.S. Herzlichen Glückwunsch zum 10 jährigen Firmenjubiläum!

 

 

 

 

Aktuelles

Das sind die wichtigsten Sonnenbrillentrends 2018
Vorlesen ist der Schlüssel zur Bildung
+++Augenblick Jubiläums-Gewinnspiel+++
Brillentrends 2018: Feine Vielfalt und Mut zu Extravaganz sind die aktuellen Toptrends
Pressebericht: Augenblick ist zum 3. Mal Top 100 Optiker