Telefon +49 2602 94 9928 0 Mo - Fr9:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr Sa9:00 - 13:00 Uhr Nach telefonischer Rücksprache erreichen Sie uns
von 8:00 bis 20:00 Uhr.
Augenblick Brillen&Kontaktlinsen GmbH

Myopieprofilaxe

Kurzsichtigkeit bei Kindern: Wie können Eltern vorbeugen?

Wer weit entfernte Gegenstände nicht erkennen kann, ist kurzsichtig. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind kurzsichtig. Die Zunahme der Kurzsichtigkeit (Myopie) ist weltweit ein aktuelles Problem, besonders extrem in Ländern, in denen Kinder bereits früh und sehr viel lesen. Dafür gibt es verschiedene Ursachen. Woran das liegt und wie einfach Sie Ihr Kind schützen können, erklären wir Ihnen in unserem aktuellen Blog.

Myopieprofilaxe

Wie erkennen Sie, dass Ihr Kind kurzsichtig ist?

Alle Kinder kommen weitsichtig auf die Welt. Das heißt: Der Augapfel ist etwas zu kurz. Mit dem normalen Wachstum in der Kindheit, wächst auch der Augapfel in die Länge. Normalerweise stoppt das Wachstum, wenn das Auge in der Ferne perfekt sieht, etwa in der Pubertät.

Der griechische Begriff „myops“ bedeutet so viel wie blinzeln – ein typisches Anzeichen für Myopie. Betroffene erkennen in der Ferne weniger, sehen aber in der Nähe klar. Häufig fällt die Fehlsichtigkeit im Alltag auf, wenn die Schrift an der Tafel kaum mehr lesbar ist oder Schilder im Straßenverkehr oder an der Bushaltestelle zu spät entziffert werden.

Kann man das Fortschreiten von Kurzsichtigkeit verlangsamen oder stoppen?

Kurzsichtigkeit kann nicht wieder rückgängig gemacht werden. Es gibt ernst zu nehmende Risiken, wenn sich Kurzsichtigkeit stetig in kleinen oder großen Schritten weiterentwickelt. Denn je schneller eine Kurzsichtigkeit fortschreitet und je höher diese endgültig wird, umso größer wird auch das Risiko für die Augengesundheit. Kurzsichtigkeit ist nicht nur lästig, sie gilt auch als Risikofaktor für spätere Netzhautschäden und andere Augenkrankheiten.

Es ist für mich nicht akzeptabel, immer stärkere Brillenstärken anzupassen. Dieser Kreislauf sollte unbedingt unterbrochen werden. Seit Jahren gibt es Erkenntnisse von Wissenschaftlern, wie man das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit verlangsamen kann. Heute streben wir in der Optik an, das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu verlangsamen, sodass Kinder und Jugendliche im Erwachsenenalter nicht von starker Kurzsichtigkeit betroffen sind.

Wie Sie mit einfachen Mitteln Kurzsichtigkeit vorbeugen können

Der Lebensstil des Kindes hat großen Einfluss auf die Sehleistung. Kinder verbringen drinnen viel Zeit – beim Lesen und Schreiben in der Schule, mit einem Buch, vor dem PC oder Smartphone. Dieses ständige Nahsehen und möglicherweise auch der Mangel an Tageslicht scheinen Kurzsichtigkeit zu begünstigen. Es ist bekannt, dass Kurzsichtigkeit bei Kindern, wenn sie einmal aufgetreten ist, oft schnell fortschreitet. Daher ist es wichtig, frühzeitig mit gezielten Maßnahmen zu handeln.

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, eine bestehende Kurzsichtigkeit komplett auszugleichen. Lassen Sie sich bitte umfassend beraten und entscheiden mit Ihrem Augenarzt oder Augenoptiker, mit welchen Methoden Sie den individuellen Anforderungen Ihres Kindes gerecht werden können. Denn die Versorgung von Kinderaugen erfordert besondere Sorgfalt. Lassen Sie die Augen Ihres Kindes bitte regelmäßig testen. Nutzen Sie jede Chance, Sehvermögen und Augengesundheit länger zu erhalten. Wir helfen Ihnen gerne.

So können Sie Kurzsichtigkeit in Grenzen halten:

  • Kinder und Jugendliche sollten mindestens zwei Stunden am Tag draußen im Freien verbringen. Denn das Tageslicht ist ein wichtiger Schutz vor Kurzsichtigkeit.
  • Die Zeit an Bildschirmen oder Displays sollten Sie im Blick behalten und dafür sorgen, dass der Abstand zum Bildschirm möglichst groß ist.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind zu Lernpausen mit entspanntem „Blick in die Ferne“.
  • Eine sehr gute Beleuchtung hilft besonders bei Naharbeiten.
  • Vorbeugung von Kindesbeinen an ist der beste Weg zu guter Augengesundheit.

Mein Fazit.

Gegen zunehmende Kurzsichtigkeit können Sie etwas unternehmen: den Blick weg vom Display und raus in die Natur.